Fehlermeldung

19. Amtsmeisterschaft und 2. Storchenpokallauf

Am 09.06.2012 fanden die Amtsmeisterschaften und gleichzeitig auch der 2. Storchenpokallauf in Spaatz statt.
Begonnen wurde mit den Jugendmannschaften, denen sich dann die Frauen und abschließend die Männer anschlossen.
Gestartet wurde auf zwei Bahnen, auf denen zwei unterschiedliche Pumpen standen. Auf Bahn 1 wurde mit einer Rosenbauer Fox II gestartet, während auf Bahn 2 eine Zieglerpumpe das Wasser förderte.
Die Amtsmeisterschaften wurden auf Bahn 1 mit der Fox II ausgetragen und der Storchenpokal setzte sich aus beiden Zeiten, die anschließend gemittelt wurden, auf beiden Bahnen zusammen.
Die Rhinower Frauen konnten wegen Personalmangels leider nicht an den Start gehen, sodass man eine Mixmannschaft aus 5 Frauen und 2 Männern aufstellte. Unterstützt wurden  wir hier am rechten Strahlrohr von Kalli aus Nennhausen, der seine Sache recht gut machte.
Im ersten Lauf der Männer auf Bahn 1, der auch den Wertungslauf für die Amtsmeisterschaft und gleichzeitig auch die Qualifikation für die Kreismeisterschaft im September in Gülpe darstellte, hatte wir leider einige Probleme mit den C-Schläuchen hinter dem Verteiler. Die Gordischen Knoten zu lösen stellte sich recht schwierig dar, sodass die Strahlrohrmänner länger auf das Wasser warten mußten. Die Zeit von etwas mehr als 34 Sekunden war recht enttäuschend und man rechnete sich keine Chancen mehr aus.
Das Mixteam meisterte den ersten Lauf in 31 Sekunden, was bis auf Henry am Verteiler und Kalli am Strahlrohr eine recht gute Zeit für Frauen darstellt.
Der 2. Lauf für das Mixteam gestaltete sich wie der Erste und man bestätigte somit die gute Leistung.
Die Männer wollten nun in ihrem 2. Lauf zeigen, dass sie durchaus vernünftige Zeiten laufen können. Mit 27 Sekunden gelang dies auch.
Im Amtspokal belegte das Mixteam Platz 4 vor den Männern auf Platz 5. Hingegen konnte das Männerteam Platz 3 im Storchenpokallauf erreichen.
Man war zwar nicht so erfolgreich wie vorgestellt, hofft aber auf Besserung in den nächsten Wettkämpfen.
 
Bericht: H. Klare

Premium Drupal Themes by Adaptivethemes